Luftbefeuchter Pflanzen


Luftbefeuchter Pflanzen - Zimmerpflanzen - und Pflanzen im Allgemeinen - reagieren empfindlich auf Änderungen der Umwelt. Ihr Wachstum und ihre Gesundheit sind dabei besonders von der Luftfeuchtigkeit abhängig.

Einfluss der Luftfeuchtigkeit auf die Gesundheit tropischer Pflanzen


Zimmerpflanzen - und Pflanzen im Allgemeinen - reagieren empfindlich auf Änderungen der Umwelt. Ihr Wachstum und ihre Gesundheit sind dabei besonders von der Luftfeuchtigkeit abhängig. Je höher die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung der Pflanze ist, desto geringer ist der Wasserverlust der Pflanze durch Verdunstung.In den meisten Wohnung herrscht jedoch gerade in der kalten Jahreszeit ohne künstliche Befeuchtung oft zu trockene Luft für die meist aus den Tropen stammenden Pflanzen. Sie bilden braune oder vertrocknete Blattspitzen und sind gerade in dieser Zeit besonders anfällig für einen Befall durch Schädlinge. Mit einem Luftbefeuchter für Pflanzen lässt sich dieses Problem beheben. In kleinen wie in großen Räumen kann so rund um die Uhr das optimale Raumklima erzeugt werden. Deine grünen Mitbewohner werden dir die Anschaffung danken und dich mit einem gesunden Wachstum belohnen. Auch die Anfälligkeit für Schädlinge - wie Spinnmilben, Thripse und vielen Anderen - sinkt deutlich.

 

Die Investition in einen Luftbefeuchter kann sich daher schnell amortisieren. Du sparst dir nämlich nicht nur die Mühe Schädlinge zu bekämpfen, sondern auch den Einsatz teurer Pflanzenschutzmittel. Neben dem Optimum eines Luftbefeuchters gibt es jedoch noch einige andere Möglichkeiten die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Diese möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten und geben dir deshalb nicht nur Tipps zum richtigen Luftbefeuchter, sondern auch zu weiteren Alternativen.

  • Wachstum und Gesundheit einer Pflanze von Luftfeuchtigkeit abhängig
  • Hohe Luftfeuchtigkeit verringert Gefahr von Schädlinge und unansehnlichen Blattränder und -spitzen
  • Anschaffungskosten eines Luftbefeuchters armotisieren sich schnell durch positive Effekte

Vorteile eines Luftbefeuchters für Pflanzen und Menschen


Vorteile eines Luftbefeuchters für Pflanzen:

 

Ein wichtiger Einflussfaktor für einen gesunden Wachstum und ein frisches, vitales Aussehen von Zimmerpflanzen ist die Luftfeuchtigkeit. Welche konkreten Vorteile bietet aber ein Luftbefeuchter? Ein Luftbefeuchter:

  • sorgt für ein gesundes, schnelleres und insbesondere für ein ansehnliches Wachstum deiner Pflanzen
  • verhindert braunen und vertrockneten Blattspitzen
  • verringert die Anfälligkeit der Pflanzen gegenüber Schädlingen - insbesondere in den Wintermonaten
  • sorgt für einen ausgewogenen und gesunden Blattglanz
  • verbessert die Versorgung deiner Pflanzen mit für sie lebenswichtiger Feuchtigkeit 

Vorteile eines Luftbefeuchters für Menschen:

 

Nicht nur deinen Pflanzen tut eine hohe Luftfeuchtigkeit gut, sondern auch deine eigene Gesundheit profitiert davon. Ausgetrocknete Schleimhäute, Haut und Augen bereiten Krankheiten nämlich ein leichtes Spiel. Allergikern hilft eine hohe Luftfeuchtigkeit sogar durch die Bindung von Allergen aus der Raumluft noch mehr. Geringe Luftfeuchtigkeit:

  • kann zu Kopfschmerzen führen
  • verlängert die Überlebensfähigkeit von Viren 
  • beeinflusst unmittelbar die Erkältungshäufigkeit 
  • trocknet die Nasen- und Mundschleimhäute aus
  • erhöht die Schwere von Erkrankungen der Atemwege
  • kann Asthmaerkrankungen verstärken
  • kann Hautprobleme auslösen oder verstärken
  • beeinflusst die Tränenbildung und Bindehaut der Augen

Woran du eine zu geringe Luftfeuchtigkeit erkennen kannst


Bevor du überhaupt damit beginnst dich näher mit dem Thema Luftfeuchtigkeit für Zimmerpflanzen zu beschäftigen, solltest du dir ein Hygrometer anschaffen. Mit Hilfe der Lufttemperatur - also deiner Zimmertemperatur - kann ein Hygrometer aus der Luftfeuchtigkeit den Wasserdampfgehalt der Luft bestimmen. Das Mini Hygrometer von Habor eignet sich ideal für die Messung der Luftfeuchtigkeit im Innenbereich. Es bietet drei Befestigungsmöglichkeiten [Wand, Stand, Magnetisch], sodass du keine Probleme mit der Montage an der gewünschten Stelle haben solltest. Der von uns empfohlene Luftbefeuchter von Levoit besitzt bereits ein integriertes Hygrometer - mit ihm würdest du dir also ein separates Gerät zur Messung der Luftfeuchtigkeit sparen können.  

Luftbefeuchter Pflanzen - Ein Hygrometer dient der Messung der Luftfeuchtigkeit im Innenbereich. Du kannst so also die Bedingungen in deinen eigenen vier Wänden bestimmen und sie auf die Bedürfnisse deiner Zimmerpflanzen anpassen.

Eine zu geringe Luftfeuchtigkeit zeigt sich außerdem durch:

  • trockene, teils juckende Haut
  • schlechtere Konzentrationsfähigkeit
  • vermehrter Staub und Infektanfälligkeit
  • verschlechtertes Wohlbefinden
  • verformte Gegenstände - insbesondere Holz
  • erkennbare Mangelerscheinungen bei Pflanzen 


Mit einfachen Tipps für eine höhere Luftfeuchtigkeit sorgen


Luftbefeuchter Pflanzen - Mit einigen wenigen Tipps und Tricks lässt sich die Luftfeuchtigkeit für Zimmerpflanzen bereits um einige %-Punkte verbessern. Diese Tipps und Tricks ersetzen jedoch nicht den Einsatz eines Luftbefeuchters.

Mit einigen wenigen Tipps und Tricks lässt sich die Luftfeuchtigkeit für Zimmerpflanzen bereits um einige %-Punkte verbessern. Diese Tipps und Tricks ersetzen jedoch nicht den Einsatz eines Luftbefeuchters und dienen daher eher als Ergänzung beziehungsweise kurzfristige Lösung.

TIPP 1: Bevor du überhaupt damit beginnst dich näher mit dem Thema Luftfeuchtigkeit für Zimmerpflanzen zu beschäftigen, solltest du dir ein Hygrometer anschaffen. Es hilft die bei der Bestimmung der Luftfeuchtigkeit. Der von uns empfohlene Luftbefeuchter von Levoit besitzt bereits ein integriertes Hygrometer. Außerdem haben einige Funkwecker und Wetterstationen vom Discounter ein integriertes Hygrometer. Sogar ein paar Smartphones wie das Galaxy S4 oder das Galaxy Note 3 von Samsung verfügen über integrierte Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren.

TIPP 2: Das richtige Lüften deiner Wohnung und Zimmer ist ebenfalls maßgeblich für die Luftfeuchtigkeit. Hier empfiehlt sich wie in vielen anderen Bereichen auch empfohlen: Stoßlüften. Das schnelle und kurze Lüften deiner Räume hat den Vorteil, dass zwar die Luftfeuchtigkeit schnell und rapide abfällt, sie sich danach jedoch auch wieder entsprechend erhöhen kann. Bei einem langen Lüften über leicht geöffnete Fenster wird die Luftfeuchtigkeit für längere Zeit verringert. Der "Schaden" an deinen Zimmerpflanzen ist entsprechend höher.

TIPP 3: Heizungsluft ist für deine tropischen Zimmerpflanzen ein Alptraum. Die durch das Heizen entstehende Verdunstung führt unweigerlich zu einer geringeren Luftfeuchtigkeit. Es gilt deshalb: Je weniger geheizt wird und je kühler die Raumluft ist, desto einfacher kann man eine hohe Luftfeuchtigkeit erzielen. Idealerweise sollte die Temperatur in deinen Räumen also bei einem angenehmen Temperatur für dich und gleichzeitig verträglichen Heizungsaktivität für deine Zimmerpflanzen gehalten werden. Solltest du dennoch nicht auf deine Heizkörper verzichten wollen, findest du einige Keramikverdunster in unseren Empfehlungen*. Diese werden mit Wasser gefüllt und an die Heizkörper gehangen. Die durch die Hitze entstehende Verdunstung des Wassers erhöht die Luftfeuchtigkeit ohne weiteres Zutun.

TIPP 4: Neben den Keramikverdunstern für deine Heizkörper kannst du zusätzliche Verdunster in der Nähe deiner Zimmerpflanzen aufstellen. Du kannst so die Luftfeuchtigkeit in unmittelbarer Umgebung deiner Pflanzen erhöhen. Bereits ein simples Gefäß mit Wasser ist ein Verdunster. Besser wären jedoch noch zusätzliche Steine und Ton-Kügelchen, die das Wasser aufsaugen und über eine vergrößerte Oberfläche rascher an die Luft abgeben können. Du musst beim Einsatz von Verdunstern dieser Art, jedoch darauf achten, dass sie nicht zur Brutstätte von Keimen werden. Du solltest sie daher regelmäßig ausleeren, reinigen und eine Zeit lang austrocknen lassen.

TIPP 5: Eine weitere Alternative zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit bieten einige Pflanzen. Sie fungieren also natürliche Luftbefeuchter Pflanzen. Ganz ohne weiteres Zutun erhöht sich mit ihnen die Luftfeuchtigkeit. Darunter zählen beispielsweise Arten der Sansevieria, Epipremnum [Efeutute] 

TIPP 6: Ein verbesserte Luftfeuchtigkeit kannst du im Bereich deiner Zimmerpflanzen erzeugen, indem du sie in Gruppen aufstellst. Die Luftfeuchtigkeit steigt bei in Gruppen aufgestellten Zimmerpflanzen nämlich merklich an. Pflanzen geht es daher - ähnlich wie Menschen - in Gesellschaft meist besser als eben Pflanzen, die einsam im Raum stehen. Dabei solltest du idealerweise Zimmerpflanzen mit ähnlichen Anforderungen in Gruppen aufstellen. Also beispielsweise Philodendren und Monsteras in eine Gruppe und Kakteen oder auch zu Sukkulenten in eine andere Gruppe.

TIPP 7: Mit einem Luftbefeuchter lässt sich die Luftfeuchtigkeit in kleinen wie in großen Räumen um die Uhr steuern. Wer aber auf einen Luftbefeuchter verzichten möchte, kann auf eine Sprühflasche zurückgreifen. Das Wasser der Flasche sollte jedoch zimmer-warm sein und man sollte sich zuvor erkundigen, welche der Zimmerpflanzen kein direktes Besprühen vertragen. Besonders Pflanzen mit samtigen Blättern neigen dazu Erkrankungen oder Pilzbefällen zu erleiden, da das Wasser bei ihnen oftmals nicht abläuft. Auch sollte man Regenwasser, destilliertes oder zumindest gefiltertes Wasser nutzen, um unansehnliche Kalkflecken zu vermeiden.

TIPP 8: Nutze natürlich entstehenden Wasserdampf zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit. Beispielsweise durch das Aufhängen von Wäsche zum Trocknen. Durch die Verdunstung erhöht sich nämlich als Nebeneffekt die Luftfeuchtigkeit in deinen eigenen vier Wänden. Außerdem kannst du beim Duschen einfach die Badezimmertür offen lassen. Auch Zimmerbrunnen oder Aquarien begünstigen eine erhöhte Luftfeuchtigkeit.

TIPP 9: Terrarien und Gewächshäuser bieten sich ideal als kleines Biotop für deine Zimmerpflanzen an. Die Luftfeuchtigkeit kann so ganz ohne Zutun eines Luftbefeuchter für Zimmerpflanzen erhöht werden. Innerhalb von Terrarien herrscht mit Pflanzen nämlich in der Regel eine Luftfeuchtigkeit von 80 % und mehr. Ausrangierte Exemplare können in Online-Kleinanzeigen oder Baumärkten günstig gekauft werden. Kleine Gewächshäuser für die Fensterbank gibt es natürlich auch.


Zusammenfassung aller Tipps zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit für Zimmerpflanzen:

  1. Hygrometer anschaffen, um Luftfeuchtigkeit zu überwachen 
  2. Schnelles Stoßlüften statt Fenster nur Spaltbreit öffnen
  3. Heizungsluft durch moderates Heizen vermeiden ggf. Verdunster aufstellen
  4. Zusätzliche Verdunster in der Nähe der Zimmerpflanzen aufstellen
  5. Zimmerpflanzen in Gruppen aufstellen, um für besseres Mikroklima zu sorgen
  6. Luftfeuchtigkeit kurzfristig durch Besprühen mit Sprühflasche erhöhen
  7. Natürlichen Wasserdampf nutzen [Wäsche aufhängen, Tür beim Duschen öffnen]
  8. Terrarien und Gewächshäuser anschaffen


Ein elektrische Luftbefeuchter lässt Pflanzen besser gedeihen


Luftbefeuchter Pflanzen - Elektronische Luftbefeuchter sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Sie erhöhen die Luftfeuchtigkeit zuverlässig und können je nach Gerät leicht gesteuert werden.

Elektronische Luftbefeuchter


Elektronische Luftbefeuchter sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Sie erhöhen die Luftfeuchtigkeit zuverlässig und können je nach Gerät leicht gesteuert werden. Wassertank aufgefüllt, gewünschte Luftfeuchtigkeit eingestellt und fertig. Alles weitere übernimmt der Luftbefeuchter. Klingt einfach, oder? Diesen Komfort bieten aber oftmals nur die etwas teureren Modelle. Hier lohnt sich aber jeder investierte Euro. Zwei Modelle können wir besonders empfehlen. Eines dieses komfortablen Geräte und ein eher preisgünstiges Modell, das sich für den Einstieg lohnen kann. Unser verlinktes Video zeigt dir ebenfalls die Vor- und Nachteile anhand zweier vergleichbarer Geräte.


Levoit Luftbefeuchter


Der Levoit Luftbefeuchter ist mein absoluter Favorit der Luftbefeuchter. Ich nutze ihn selbst für unsere Wohnung. Die gewünschte Luftfeuchtigkeit [bei mir 60%] lässt sich super leicht einstellen und der Befeuchter springt nur an, wenn die Luftfeuchtigkeit unterschritten wird [mit geringer Lautstärke]. Der 5,5 Liter Wassertank reicht gut 1-2 Wochen - abhängig von der Jahreszeit. Besonders praktisch finde ich, dass der Luftbefeuchter zwei separat verstellbare Düsen besitzt, sodass der produzierte Nebel gut verteilt werden kann.  

Luftbefeuchter Pflanzen - Mit einem Luftbefeuchter lässt sich die Luftfeuchtigkeit in kleinen wie in großen Räumen um die Uhr steuern.

Tenswall Luftbefeuchter


Der Tenswall Luftbefeuchter ist eine gute und kostengünstige Alternative zum Modell von Levoit. Wir nutzen ihn selbst seit einer Zeit nicht mehr für unsere Wohnung. Der Grund hierfür ist, dass sich die Luftfeuchtigkeit nicht explizit steuern lässt und der kleine Wassertank von 400ml nicht sonderlich lang ausreicht. Der Luftbefeuchter funktioniert an sich jedoch gut und schafft es durch seinen Dauerbetrieb oder Timer [bis 6h] eine gute Luftfeuchtigkeit herzustellen. Hauptargument ist jedoch sein besonders günstiger Preis. Dafür kann man tatsächlich nicht viel meckern.

Luftbefeuchter für Zimmerpflanzen - Mit einigen wenigen Tipps und Tricks lässt sich die Luftfeuchtigkeit für Zimmerpflanzen bereits um einige %-Punkte verbessern.


Einfache Alternativen zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit


Luftbefeuchter Pflanzen - Mit einem Luftbefeuchter lässt sich die Luftfeuchtigkeit in kleinen wie in großen Räumen um die Uhr steuern.

Luftbefeuchter Sprühflasche


Mit einem Luftbefeuchter lässt sich die Luftfeuchtigkeit in kleinen wie in großen Räumen um die Uhr steuern. Wer aber auf einen Luftbefeuchter verzichten möchte, greift oft zur Sprühflasche. Hat man viele Pflanzen kann das Besprühen jedoch zur Tortur werden. Das ständige Betätigen des Sprühmechanismus sorgt da schon gerne für erste Krämpfe in den Händen. Eine Sprühflasche mit Pumpfunktion schafft hier direkte Abhilfe. Sie ist außerdem günstig zu haben und hat oft ein hohes Fassungsvermögen. Ständiges Nachfüllen entfällt somit auch.

Luftbefeuchter Pflanzen - Wer aber auf einen Luftbefeuchter verzichten möchte, greift oft zur Sprühflasche.

Luftbefeuchter für die Heizung


In den meisten Wohnung herrscht gerade in der kalten Jahreszeit ohne künstliche Befeuchtung oft zu trockene Luft für die meist aus den Tropen stammenden Pflanzen. Die Heizungen laufen in dieser Jahreszeit auf Hochtouren und trocknen die Raumluft aus. Eine gute Ergänzung zu einem elektrischen Luftbefeuchter bilden Keramikgefäße für die Heizung. Diese werden mit Wasser gefüllt und an die Heizkörper gehangen. Die durch die Hitze entstehende Verdunstung des Wassers erhöht die Luftfeuchtigkeit ohne weiteres Zutun.

 

Deine grünen Mitbewohner werden dir die Anschaffung danken und dich mit einem gesunden Wachstum belohnen. Auch die Anfälligkeit für Schädlinge - wie Spinnmilben - sinkt deutlich. Ich selbst nutze die Luftbefeuchter von LE CONCIERGE. Es ist zwar nicht die aller günstigste Variante, jedoch war mir besonders wichtig, dass sie sich durch die schöne weiße Farbe in den Raum integrieren. Die oft günstigeren beigen Luftbefeuchter wirken da eher veraltet und vergilbt. Und das Beste: Sie sind Spülmaschinenfest. Lästiges Schrubben und Bürsten beim Reinigen entfällt. Die Montage ist denkbar einfach. Sie werden einfach mit einem [mitgelieferten] Haken an der Heizung befestigt. 


Luftbefeuchter Pflanzen - In den meisten Wohnung herrscht gerade in der kalten Jahreszeit ohne künstliche Befeuchtung oft zu trockene Luft für die meist aus den Tropen stammenden Pflanzen.
Luftbefeuchter Pflanzen - Die durch die Hitze entstehende Verdunstung des Wassers erhöht die Luftfeuchtigkeit ohne weiteres Zutun.


Pflanzen zur natürlichen Erhöhung der Luftfeuchtigkeit


Luftbefeuchter Pflanzen - Die Luftfeuchtigkeit lässt sich nicht nur durch einen elektronischen Luftbefeuchter und andere eher technische Hilfsmittels erhöhen. Auch Pflanzen selbst sind dazu geeignet.

Die Luftfeuchtigkeit lässt sich nicht nur durch einen elektronischen Luftbefeuchter und andere eher technische Hilfsmittels erhöhen. Auch Pflanzen selbst sind dazu geeignet die Luftfeuchtigkeit dauerhaft zu erhöhen. Zimmerpflanzen geben nämlich bis zu 90 Prozent des Wassers, mit dem sie gegossen werden, wieder ab. Winzige Öffnungen auf der Blattoberfläche ermöglichen dies. Doch nicht alle Pflanzen sind gleich gut geeignet. So sind gerade Pflanzenarten mit großen Blättern und erhöhtem Wasserbedarf zur gezielten Erhöhung der Luftfeuchtigkeit zu empfehlen. Je nach Quadratmeterzahl und Umgebungstemperatur kann die relative Luftfeuchtigkeit mit Zimmerpflanzen um 5-10% gesteigert werden. Doch das Beste: Viele Zimmerpflanzen sind außerdem in der Lage, Schadstoffe aus der Luft herauszufiltern. Besonders Efeututen, Anthurien und Sansevierias  kommen hier in Frage. Eine Auswahl dieser Pflanzen haben wir dir direkt aus unserem Onlineshop verlinkt. Klick dich gleich ohne langes Suchen durch!





SAUBERE LUFT MIT ZIMMERPFLANZEN Den größten Teil unserer Lebenszeit verbringen wir abseits der Natur in geschlossenen Räumen. Dabei atmet ein Mensch täglich zehn bis zwanzig Kubikmeter Luft ein. Diese Zahlen machen deutlich, wie wichtig ein gutes Raumklima für uns ist. Denn die Atemluft ist längst nicht so rein, wie es zu wünschen wäre. In Teppichböden, Anstrichen und Polstermöbeln können giftige Stoffe enthalten sein, die nach und nach an die Umgebung abgegeben wer­den. Um gegen diese Schadstoffe in der Raumluft vorzugehen, brauchen Sie keine teuren Klimageräte oder chemischen Luftbefeuchter. Am einfachsten und gesündesten wirken Zimmerpflanzen. Sie sehen nicht nur schön aus, eine Reihe von ihnen verbessert auch das Raumklima, da sie Schadstoffe absorbieren und somit in der Lage sind, gesundheit­liche Schäden zu vermeiden. Mit tollen Einblicken erhältst du in diesem Buch wertvolle Tipps zu den besten Detox-Pflanzen. Sie sind nicht nur schön, sondern reinigen auch noch die Luft in deinem Zuhause. Probier es direkt aus!

Luftbefeuchter Pflanzen - Den größten Teil unserer Lebenszeit verbringen wir abseits der Natur in geschlossenen Räumen. Dabei atmet ein Mensch täglich zehn bis zwanzig Kubikmeter Luft ein.
Luftbefeuchter Pflanzen - In Teppichböden, Anstrichen und Polstermöbeln können giftige Stoffe enthalten sein, die nach und nach an die Umgebung abgegeben wer­den. Pflanzen können Abhilfe schaffen.
Luftbefeuchter Pflanzen - Am einfachsten und gesündesten wirken Zimmerpflanzen. Sie sehen nicht nur schön aus, eine Reihe von ihnen verbessert auch das Raumklima, da sie Schadstoffe absorbieren und gesundheit­liche Schäden aufnehmen.


Tags: Luftbefeuchter für Zimmerpflanzen / Luftbefeuchter Zimmerpflanzen / Luftbefeuchter Pflanzen / Pflanzen als Luftbefeuchter / Verdunster / Elektrischer Luftbefeuchter / Sprühflasche / Hygrometer / Luftfeuchtigkeit / Braune Blattränder / Trockene Blattspitzen / Luftfeuchtigkeit Pflanzen / Luftfeuchtigkeit Zimmerpflanzen